P H I L I P P   V A N   D E R   H E I J D E N

C H O R E O G R A P H  /  T Ä N Z E R

 


WohnortHamburg

Staatsangehörigkeitdeutsch – amerikanisch

Alter34


Kontakt                                           mail@philippvanderheijden.de



A u s b i l d u n g s d a t e n


2001 – 2003                 Studium Soziologie – Hochschule für Wirtschaft und Politik Hamburg


2003 – 2006                 Erika Klütz Schule – Berufsfachschule für Theatertanz und Tanzpädagogik Hamburrg


2006                Eigenstudium im DanceSpaceCenter New York


seit  2012                Weiterbildung zum Generation-Code-Practitioner in Hamburg und Wendeburg



E i g e n e   A r b e i t e n   /   C h o r e o g r a p h i e n   /   P e r f o r m a n c e s



2014    HOWEVER IT IS FOR THREE

            Eine Tanzperformance für 3 TänzerInnen. Premiere in der Alten Feuerwache in Köln.



2013 RUDEL

             Ein Gruppenstück für 2 Tänzer und 3 Tänzerinnen. Entstanden im Rahmen der PET Residenz vom

             Tanzlabor_21 am Mousonturm Frankfurt


             BEFORE IT CONTINUES PLEASE TURN OFF THE LIGHT DARLING

             Ein Tanz für eine Frau und einen Mann. Premiere im Gallus Theater in Frankfurt.

             Weitere Gastspiele in Hamburg, Mannheim, Köln, Budapest



2012 EXIT

             Ein Tanzperformacne für 10 TänzerInnen. Entstanden im Rahmen des Think Big! Residenzprogramms

             an der Staatsoper Hannover. Premiere im Rahmen des Tanz International Festivals in Hannover


             BERFREIER FALL

             Ein Tanzfall für 3 Tänzer und einem Live- Musiker. Enstanden auf Kampnagel Hamburg

             in Zusammenarbeit mit Franziska Henschel. Gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg



2011    ICH WEISS GARNICHT WIE DAS GEHEN SOLL:SICH VEREINIGEN

             Eine Text + Tanz Vereinigung. Entstanden auf Kampnagel Hamburg in Zusammenarbeit mit der

             Regisseurin Franzsika Henschel. Premiere im Rahmen des Live Art Festivals auf Kampnagel.

             Gefördert durch die Kulturbehörd Hamburg


       

             SELBSTGESTALT

             Ein männliches Solo. Enstanden im Rahmen des Soloabends LUKAS auf Kampnagel in Zusammenarbeit

             mit der Triade und dem K3 Tanzplan Hamburg und den Künstlern Antje Pfundtner, Lucia Glass, Antoine Effroy

             Weitere Gastspiele auf dem Dancekiosk Festival Hamburg und im Rahmen der Kunstaustellung

             IN BETWEEN im Brandshof Hamburg



2010 TICKEN

             Eine interdisziplinäre Performance. Eine fourart Produktion in Koproduktion mit dem K 3 - Zentrum für

             Choreographie | Tanzplan Hamburg.  Gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg



2009 PLACEMENT – GAME WITH A DICE

             Ein Solo mit Mir und einem Würfel. entstanden in dem Transcultural Project  “DanceBeyondBorders”-

             Arbeitsresidenzen in Hamburg,Lissabon,London,Antwerpen. Premiere im Dancekiosk Festival Hamburg


2006 SOHNEMÄNNER

             Ein Tanz für 2 Männer. Enstanden im Lichthof Theater Hamburg. Weitere Gastspiele auf Kampnagel Hamburg

             und dem Internationalem Tanzfestival in Kassel.



E n g a g e m e n t s   C h o r e o g r a p h i e   /   T a n z   /   P e r f o r m a n c e


2014“N” von Jascha Viehstädt

Tänzer und Performer, Premiere im Juni 2014 in den Uferstudios in Berlin.


VISIONS OF IAN WATERMANN von Victoria Hauke

Tänzer, Premiere im Stadtparksee Hamburg im Mai 2014. Eine Koproduktion mit Kampnagel Hamburg


2013RETROSPECTIVE von Xavier Le Roy 

Tänzer und Ko-Choreograph im Rahmen des Internationalen Sommerfestivals auf Kampnagel in Hamburg


NUSSKNACKER von Antje Pfundtner

Tänzer im Rahmen des Tanzkongress 2013 in Düsseldorf


FLUID ACTS OF DEVIATION von Victoria Hauke

Gastspiel in Wolgograd (Russland) als Tänzer /CoCreation


2012NUSSKNACKER von Antje Pfundtner

Choreographische Assistenz  und Trainingsleitung. Premiere auf Kampnagel Dezember 2013


WASTUN von Urisna Tossi

Tänzer im Rahmen des Residenzprogrammes vom K3 – Zentrum für Choreographie Hamburg


2011AND THAN I WAKE UP von Victoria Hauke

Tänzer und CoCreation . Premiere im Dezember 2011auf Kampnagel Hamburg


2010FLUID  ACTS OF DEVIATION von Victoria Hauke

Tänzer und CoCreation, Premiere im Juni 2010 im Theater Fleetstreet Hamburg


2009I See U No.1 von Ilona Paszthy

Performer und Tänzer,  Premiere in Köln. Residenzen in Tanzhaus NRW Düsseldorf und auf Schloss Broellin.

            Gastpiele in Krefeld, London  


EINSAME MENSCHEN von Franziska Henschel

Choreografie fuer ihre Diplominszenierung, Premiere auf Kampnagel


2008THE SMELL OF THE STINKEFINGER von Hana Tefrati

Performer und Tänzerbei, Premiere im Kaltstartfesival 2008 Hamburg


HERALKES2 ODER DIE HYDRA von Franziska Henschel

Tänzer und Performer, Premiere im Thalia Theater Hamburg. Gastspiele im Malersaal Hamburg und im

            Höhenrausch Festival in Rostock


2007RHYTHM INSTRUMENTS von Johnny Lloyd

Tänzer. Musiker und Künstlerische Assistenz, Uraufführung November 2007 Sprechwerk


DIE KANDIDATEN von Antje Pfundtner

Tänzer im Rahmen des DanceKiosk Festival Hamburg, Uraufführung August 2007, Sprechwerk Theater



V e r m i t t l u n g s p r o j e k t e   f ü r   u n d   m i t   K i n d e r n   b z w .   J u g e n d l i c h e n


2014PARADE

Choreographie in Zusammenarbeit mit Ives Thuwis–De Leeuw und Sebastian Schulz

Premiere im Frankfurt LAB mit - Ein Tanzprojekt mit dem Tanzlabor_21 Frankfurt

            und dem HR-Sinfonieorchester und der HR-Big Band.


2013VERZOPFT

Ein Tanzstück für Menschen ab 6 Jahren. Enstanden als Pilotprojekt “JungerTanzHamburg” in

            Koproduktion mit dem K3 Zentrum für Choreografie Hamburg.

            Wiederaufnahme im Januar 2014 auf Kampnagel Hamburg


“MEIN NAME IST MENSCH” - OCCUPY THEATRE

Choreographie in Zusammenarbeit mit Perform(d)ance e.V.Stralsund und internationalen Choreographen,

            eine Tanzfond Partner Projekt, Premiere in Stralsund und weitere Aufführungen in Greifswald


2011KÖRPERWUNDER UND KLANGMAGIE

Workshoppräsentation in Zusammenarbeit mit Sven Kacirek im Rahmen des KindeKinder Festivals auf Kampnagel


ICH UND AUCH NICHT

Choreografische Auftragsarbeit für das Eröffnungsstück mit Jugendlichen auf dem Movimentos Festival

            in Wolfsburg


2010DIE DREI FRAGEN

Eine Familienperformance für Kinder und Erwachsene ab 6 Jahren im Lichthof Theater.

            Gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg


2009BUILDING BODIES

Choreografie für den K3 - Jugendclub vom Tanzplan Hamburg  im Rahmen des Youngsters Festivals auf Kampnagel


GIRLS GRILS GIRLS

Choreografie in Zusammenarbeit mit Ives Thuwis-De Leeuw am Schauspielhaus Hannover,

            Gastspiele auf dem 5. Norddeutschen Tanztreffen in Kiel im Rahmen von Tanzplan Bremen und auf dem

            Szene Bunte Wähne Festival in Wien


SUPERHELDEN

Choreograpie/Regie für das plattform-festival  am Ernst Deutsch Theater Hamburg


2008DIE KÖNIGIN DER FARBEN

Choreographie im Tanzprojekt der Primarstufe der Erich Kästner Gesamtschule in Zusammenarbeit mit dem

            Musiker Sven Kacirek


STATION:BACH

Choreographie für den K3 - Jugendclub vom Tanzplan Hamburg auf Kampnagel Hamburg


2007LE CARNEVAL DES ANIMAUX

Choreographie im Tanzprojekt der Primarstufe der Erich Kästner Gesamtschule in Zusammenarbeit

            mit dem Saxophonquartett Claire-Obscur aus Berlin


MORE! MORE! MORE!

Choreografische Mitarbeit in Zusammenarbeit mit dem belgischen Choreographen

            Ives Thuwis”Tanz in Containern”, eine Jugendtanztheater Produktion von der Tanzinitiative e.V. Hamburg


W o r k s h o p s   u n d   T ä t i g k e i t e n   a l s   L e h r k r a f t ,   D o z e n t ,   C o a c h


2014Zweiwöchiger Workshop “winterhudeswundersamewelten” zusammen mit Sven Kacirek mit einer Präsentation

            im Rahmen des TanzfondsPartner Projektes “Choreographie der Nachbarschaft”

            vom K3-Zentrum für Choreographie in Hamburg


Workshop “Wie choreographiere ich eine Komposition oder komponiere ich eine Choreographie?”

            für LehrerInnen und (Tanz-)PädagogInnen im K3-Zentrum für Choreographie in Hamburg


Profitraining im Tanzlabor_21 im Mousonturm Frankfurt


Coaching im UNART Festival Thalia Theater Hamburg. Weitere Auftritte in Dresden


2013Zweiwöchiger Tanzworkshop mit taubstummen Kindern und professionellen Tänzern in Wolgograd/Russland


2012MetallKlangTanz Workshop in Zusammenarbeit mit Ferdinand Försch


Workshop zum Thema “Choreografisch denken! – Dramaturgisch handeln!” im Rahmen des dCI Jahrestreffen 2012

            in Frankfurt am Main


Choreographische Lehrkraft im Rahmen des TanzfondsPartner Projektes “Choreographie der Nachbarschaft” vom

            K3-Zentrum für Choreographie in Hamburg


Choreographie-Workshop Affectos Humanos im Rahmen von K3-Zentrum für Choreographie in Hamburg


Lehrerfortbildung für Lehrer und (Tanz-)Pädagogen; Choreografisches Arbeiten mit Schülern zum Thema

            „Gruppe und Solo“


Coaching im UNART Festival- Kurzperformances von jungen Menschen im Thalia Theater Hamburg


Coaching, Betreuung und Evaluation der künstlerisch-praktischen Arbeiten der FortbildungsteilnehmerInnen

            im Rahmen der Lehrerfortbildung “Choreografisches Arbeiten mit Schülern. Initiert von Prof. Dr. Gabriele Klein

            und der Universität Hamburg, Fachbereich Bewegungswissenschaften


2011Referent zu Thema: Dramaturgie innerhalb der Fachtagung 2011 des Bundesverbandes Tanz in Schulen e.V. in Stralsund


Workshop “HörenErinnernBewegen” im Rahmen von K3-Zentrum für Choreographie in Hamburg beim

            Gustav Mahlertag auf Kampnagel


Profitraining im Rahmen von K3-Zentrum für Choreographie in Hamburg






P h i l i p p   v a n   d e r   H e i j d e n   s t u d i e r t e   S o z i o l o g i e   a n   H o c h s c h u l e   f ü r   W i r t s c h a f t   u n d   P o l i t i k   u n d   T h e a t e r t a n z   u n d   T a n z p ä d a g o g i k   a n   d e r   E r i k a   K l ü t z   S c h u l e   i n   H a m b u r g .   D a n a c h   s e t z t e   e r   s e i n e   A u s b i l d u n g   i n   N e w   Y o r k   f o r t .   E r   a r b e i t e t   s e i t   2 0 0 4   a l s   C h o r e o g r a p h ,   T ä n z e r   u n d   P e r f o r m e r   f ü r   u n t e r s c h i e d l i c h e   f r e i e   P r o d u k t i o n e n   a n   v e r s c h i e d e n e n   T h e a t e r h ä u s e r n   u n d   K u l t u r f a b r i k e n   i n   D e u t s c h l a n d   u n d   i m   A u s l a n d .   E r   a r b e i t e t e   b e r e i t s   m i t   K ü n s t l e r n   w i e   X a v i e r   L e   R o y ,   A n t j e   P f u n d t n e r ,   I v e s   T h u w i s ,   J o h n n y   L l o y d ,   V i c t o r i a   H a u k e   u n d   I l o n a   P a s z t h y   z u s a m m e n .